News Transaktionskosten senken – Digitale Strategien gegen den Abschwung
Insights

Transaktionskosten senken – Digitale Strategien gegen den Abschwung

Kosten und Transaktionskosten senken

Die Nachrichten um den bevorstehenden Abschwung reißen nicht ab. Die zunächst schwach ausfallende Konjunktur der Industrie wirkt sich zunehmend auf sämtliche Produktionsstufen aus. Unter anderem sinkt auch die Nachfrage der Stahlwerke und Gießereien. Die Reaktionen sind sinkende Preise auf Seiten des Schrott- und Metallhandels sowie bei deren Geschäftspartnern. Unternehmen müssen ihre Transaktionskosten senken.

Wie wir auf unserem Blog vergangene Woche berichtet haben, deuten alle Zeichen auf Abschwung der deutschen Wirtschaft hin. Schwächelnde Auftragseingänge und Produktionszahlen waren der Beginn. Im September zeigt sich nun eine “Vollbremsung am Stahlschrottmarkt” wie der EUWID schreibt. Hierbei sind die Unternehmen der Metallbranche gleichermaßen betroffen. Eine Möglichkeit sich den kommenden Herausforderungen zu stellen, ist die eigene Wertschöpfungskette genau zu betrachten und Kostensenkungspotenziale zu erkennen.

Die eigenen Transaktionskosten kennen

Beim Kauf und Verkauf von Metallschrott fallen Transaktionskosten an. Diese reichen von Such- bzw. Informationskosten, über Kosten der Geschäftsanbahnung sowie der Transaktion selbst. Aber auch aus nachgelagerten Prozessen eines Geschäftsabschlusses, wie z.B. der Wareneingangsprüfung und möglicher Reklamationen, können Kosten entstehen. Die eigenen Transaktionskosten zu kennen, diese zu analysieren und letztendlich zu senken, sind entscheidende Aufgaben, um effizient zu handeln und Wettbewerbsvorteile zu erschließen.

Transaktionskosten-Überblick

  • Informationsbeschaffungskosten: Kosten aufgrund von Informationsdefiziten bei der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten einschließlich der Bonitätsprüfung

  • Anbahnungs- und Vereinbarungskosten: Kosten, die aus der Verhandlung entstehen, wie z.B. dem Vertragsschluss und Versicherungsprämien

  • Abwicklungskosten: Kosten für die Logistik bei Anlieferung und Abholung von Gütern wie Schrott und Metall sowie weitere mit der Abwicklung verbundene Prozesskosten

  • Kontrollkosten: Kosten für die Wareneingangsprüfung und Kommunikation des Prüfungsergebnis

  • Anpassungskosten: Kosten bei anfallenden Termin-, Preis- und Qualitätsänderungen sowie der Reklamation

Ein digitaler Kommunikations- und Informationsaustausch über eine Plattformen kann Unternehmen bei der Anpassung ihrer Transaktionskosten unterstützen. Prozesse der Geschäftsanbahnung und -abwicklung können verschlankt und automatisiert werden. Der Aufwand reduziert sich und Geschäfte lassen sich kosteneffizient realisieren. Zudem übernehmen Plattformanbieter bereits vorab die zumeist zeitaufwendige Prüfung und Verifizierung von Geschäftspartnern.

Somit werden die Informationskosten bei der Recherche nach potentiellen Anbietern oder Abnehmern von Gütern wie Schrott und Metall gesenkt. In Verbindung mit einer integrierten Marktplatzkomponente werden so nicht nur höhere Reichweiten erzielt. Die Nutzer können sich ebenso sicher sein, dass ausschließlich geprüfte und damit handlungsfähige Unternehmen auf der Plattform agieren. Das sorgt für eine höhere Transparenz am Markt und wirkt sich positiv auf Anbahnungs- und Vereinbarungskosten aus.

Kostensenkung auf verschiedenen Ebenen

Weiterhin deckt scrappel die gesamte Abwicklung ab. Hierzu gehört die Abbildung der Wareneingangs- und Qualitätsprüfung sowie ein vollumfängliches  Reklamationsmanagement. Der Aufwand hinsichtlich Kontroll- und Anpassungskosten wird minimal gehalten.

Mehrwertdienste für sich nutzbar machen

Gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen verbergen sich höhere Kosten auf Seiten der Logistik. Andere Teilnehmer sehen einen Vorteil bei der Möglichkeit Factoring-Dienste in Anspruch zu nehmen, um die Zahlungsziele zu verkürzen. Plattformen wie scrappel bieten zusätzliche Services mit vertrauensvollen Partnern. Gemeinsam mit unserem Partner Billie ist bei scrappel Factoring möglich. Zum Anderen gestatten unabhängige Logistikdienstleister eine bedarfsgerechte Erweiterung der eigenen Leistung. Die Abwicklung kann optimal an die eigenen Bedingungen angepasst werden. 

Wie Unternehmen durch die Nutzung von digitalen Plattformen ihre Erlöse steigern können und welche Rolle dabei die Transaktionskosten spielen, erfahren Sie in der kommenden Woche. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Teilen Sie Ihn mit Ihren Kontakten.
scrappel-schrott-metall-rohre

Kennen Sie schon scrappel?

Die erste digitale Plattform für Wertstoffe, die alle Prozesse abdeckt. Direkter Handel und sichere Zahlung. Aus der Praxis. Für Sie.

menge-steigern
Kontakte finden
schnelle
Digitale Wiegenoten
sichere-zahlung
Zahlung

scrappel steht für Trans­parenz, effiziente Abwicklung und den reich­weiten­starken Marktplatz für Ihre Wert­stoffe Schrott und Metall.

Weitere Kategorien